28. November 2010

Gedanken zum 1. Advent

Je stiller wir sind,
umso mehr hören wir.
Je langsamer wir leben,
umso mehr Zeit haben wir.
Je mehr Liebe wir verschenken,
umso reicher ist unser Herz.
von Jochen Mariss


in diesem Sinne
herzlich-perlig
claudia

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    danke für dieses schöne Gedicht zum ersten Advent. Jochen Mariss mag ich auch sehr gerne!

    Liebe Grüße, wünsche Dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich wünsche Dir auch eine schöne besinnliche Adventszeit!
    Das Gedicht gefällt mir sehr gut als Einstimmung für die "STAADE" Zeit
    Grüße aus
    "Winterwonderworldwaldberg"

    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. . . . ich schliess mich an claudia ;) . . es kann ja eigendlich nicht ruhig genug sein in der heutigen zeit ;) . . .
    in diesem sinne eine besinnliche weihnachtszeit für dich und familie ;)))
    glg
    guido

    AntwortenLöschen